Wir sind eine Kulturinitiative in Marl und wollen einiges bewegen.

 

AKTUELLES

Hartmut Dreier, Werner Eisbrenner, Monika Kaczerowski, Karin Wagner – noch sind sie optimistisch. Foto: Pia Jansen

Kulturprojekt Marschall 66 gestoppt

Fassungslosigkeit und Entsetzen bei Zuschauern und der Hälfte der Marler Ratsmitglieder am 15.12.2022:  Mit 22 Nein-Stimmen und nur 22 Ja-Stimmen ist der Antrag abgelehnt, notwendige weitere 7 Millionen Euro für Marschall 66 in den Haushalt für 2023 einzustellen.

 

Um Schaden von der Stadt abzuwenden, legte Bürgermeister Werner Arndt Widerspruch gegen diese Entscheidung ein. Nach intensiven Debatten erfolgte am 22.12.2022 eine erneute, wiederum geheime Abstimmung – mit 22 Nein- gegenüber nur 21 Ja-Stimmen!

 

Das seit sieben Jahren geplante innovative Konzept sieht die denkmalgeschützte Hauptschule als Kulturzentrum für alle mit dem Skulpturenmuseum, Bildungsangeboten von VHS und Musikschule, künstlerischen Werkstätten, Café und Bibliothek unter einem Dach, als sogenannten Dritten Ort. Nach abgeschlossenen Planungen könnten Ausschreibungen sofort herausgehen. Doch dieser desaströse Beschluss gefährdet nicht nur die Zukunft des Skulpturenmuseums und der Stadtbücherei; die Neugestaltung der Marler Stadtmitte insgesamt steht auf der Kippe, gelten doch die Fördermittel für das Gesamtkonzept. Wie soll es nun weitergehen?

 

Die Initiative Zukunft findet Stadt erwägt Möglichkeiten eines Bürgerbegehrens.



Ganz Marl kann tanzen

Es geht weiter!
Mit der Aufführung im September ist das Projekt In C – Marler Partitur nicht beendet. Es gibt in Marl bereits Termine für eine Fortsetzung. Alle Interessierten – Anfänger und Fortgeschrittene – können sich bereits anmelden, um ab dem 25. Januar 2023 die Tanzfiguren im Rahmen von Kursen der VHS/die insel einzuüben. Geleitet werden sie von Frederico Mendes Teixeira.Wir freuen uns!



Über hundert Tänzerinnen und Tänzer – Laien und Profis – beim Finale auf dem Marler Forum

Sasha Waltz: In C – Marler Partitur

Marl wurde am 10. und 11. September 2022 zum Schauplatz eines ungewöhnlichen Modellprojekts. In einem kollektiven Prozess erweckten die Bürgerinnen und Bürger der Stadt die Partitur
In C — Marler Partitur der Choreografin Sasha Waltz zum Leben. Die Initiative Zukunft findet Stadt hatte den Auftrag dazu erteilt.




Die Arbeiten sind voll im Plan.

Blick hinter den Zaun

Das denkmalgeschützte Marler Rathaus wird saniert. Interessierte können an fachmännisch geführten Rundgängen über die Baustelle teilnehmen. Auskunft per Email: rathaus@marl.de, Telefon: 99-5363.

 

Wir waren am 11.6.2022 dabei und sehr beeindruckt!



v. l. n. r.: Ulrich Spies, Hannelore Apitzsch, Werner Eisbrenner.

Zaungäste

Die Arbeiten am Marler Rathaus schreiten voran, auch der Sitzungstrakt ist mit einem großen Teil des Creiler Platzes inzwischen von einem Bauzaun umschlossen. Darauf werden seit Ende April 2022 Fotos von über vierzig Marler BürgerInnen präsentiert, die der Rathaussanierung ein Gesicht geben. Mitglieder von Zukunft findet Stadt sind dabei.